HERZLICH WILLKOMMEN!


Parolen der SP Elgg-Hagenbuch

Gemeindeordnung Hagenbuch

Variante A:                      Nein

Variante B:                       Nein

Stichfrage:                       Variante B

 

Totalrevision der Zweckverbandstatuten

“Schulpsychologischer Dienst und Psychomotoriktherapie

Winterthur-Land”:       JA

 

—————And now something completely different————-And now something completely different————-And now something completely different————-

 

DIE POST BLEIBT IM DORF!!!!

Herzlichen Dank an Dora Lackner, Monika Brühwiler und Erich Wegmann! Dank Eurem beherzten Engagement (mit Rückstärkung durch die echten [Volks]Parteien SP und SVP) hat sich die Post entschlossen, die Poststelle an der Bahnhofstrasse weiter zu betreiben. (Schreiben Post) Dabei bleiben die Aufgabe- und Abholstellen im Quartierladen Neuelgg sowie in der Migros bestehen.

Seit Mai 2018 haben sich Dora, Monika und Erich mit viel Herzblut und ehrlichem Engagement für den Erhalt unserer Poststelle eingesetzt – ganz im Gegensatz zum passiven Gemeinderat der Polit. Gemeinde Elgg (denkt bei den nächsten Wahlen im 2022 daran!). Dora, Monika und Erich haben Unterschriften gegen die Schliessung der Poststelle gesammelt und zig Gespräche geführt. Jetzt können sie die Ernte ihrer Bemühungen einfahren, und mit Ihnen die ganze Bevölkerung von Elgg!

Allerdings ist der Kampf gegen die Post noch lange nicht ausgestanden: Die Post baut fleissig weiter am Service public ab: so werden Briefkästen nur noch am Morgen bedient, die Samstagsleerungen entfallen an vielen Orten – das ist eine Sauerei sondergleichen, die WIR Bürger uns nicht gefallen lassen müssen!

Die Schweizerische Post AG gehört UNS ALLEN – wir lassen uns  den Service Public nicht wegsparen!

 

 

—————And now something completely different————-And now something completely different————-And now something completely different————-

Die SP Elgg-Hagenbuch fordert, dass das gemeindeeigene Industrieland im Aadorfer Feld im BAURECHT abgegeben anstatt für CHF 1.7 Mio, verkauft wird.

Mehr dazu hier

asdf

asdfasdfasdfasfasdf
—————And now something completely different————-And now something completely different————-And now something completely different————-

 

Die SP Elgg-Hagenbuch wird die das Ortsbild von Elgg verstädternde (verschandelnde?) Gross-Überbauung Äntenschnabel beim Bahnhof Elgg sehr kritisch „begleiten“ und dafür besorgt sein, dass die wenigen ökologischen Einwendungen der Partei, die in den absolut baurherrengefälligen Gestaltungsplan eingeflossen sind, effektiv umgesetzt/befolgt werden. Ende Januar 2019, also vor 2 Jahren, hat die Gemeinde die Baubewilligung mit Auflagen erteilt. Auf einer Geschoss-fläche von fast 14’500 m2 werden in acht Gebäuden 141 Wohnungen entstehen. Die Gemeinde hat 170 statt wie von der Bauherrschaft beantragt 240 Parkplätze bewilligt, hat aber nach Anrufung des Baurekursgerichts durch die Bauherrschaft die Anzahl bewilligter PP auf Gesuch hin in Wiedererwägung gezogen und deren 240 bewilligt. Dies trotz unmittelbarster Nähe zum Bahnhof/öV. Wir sind gespannt, wann die LB Leemann und Bretscher den Spatenstich wagt. Es ist mit einer etappierten Bauzeit von sechs Jahren (Lärm, Erschütterungen, zig Lastwagenfahrten etc.) zu rechnen!

Die SP Elgg-Hagenbuch befasst sich auch mit dem Projekt der Skyline Proper-ties GmbH aus Küsnacht/ZH, die beabsichtigt, in der Gewerbezone G1 in der Obermühle einen Campus mit sechs Gebäuden, einer Mehrzweckhalle, einer Velostation, ca. 240 Parkplätzen sowie 48 Wohnngen zu bauen. Lesen Sie hier unsere Stellungnahme. 

 

SP Elgg-Hagenbuch                                       

09.07.2021/sk